11.jpg
Полезные сайты
Конкурсы
Статистика

Онлайн всего: 1
Гостей: 1
Пользователей: 0






Сайт учителя немецкого языка

Надежды Борисовны Напольских
 
Вам нравится изучать немецкий язык?
Всего ответов: 263

Блог



Главная » 2011 » Январь » 14 » Nordrhein-Westfalen – Industrieregion im Wandel
16:59
Nordrhein-Westfalen – Industrieregion im Wandel

© Fotolia

 

Nordrhein-Westfalen in Zahlen
Größe: 34 088 km2
Einwohner: 18 Millionen
Landeshauptstadt: Düsseldorf (581 100 Einwohner)
Religion: 43 Prozent römisch-katholisch, 32 Prozent evangelisch, zehn Prozent andere, 15 Prozent konfessionslos

„Operation Marriage"
So nannten die britischen Besatzer den geheimen Plan, aus den Provinzen Nordrhein und Westfalen ein Bundesland zu machen. 1946 entstand das heute viertgrößte deutsche Bundesland. Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit den meisten Einwohnern. Die größte Stadt im Land ist nicht die Landeshauptstadt Düsseldorf, sondern Köln. Die Stadt ist kurz davor, die vierte Millionenstadt Deutschlands zu werden.

Ruhrpott und moderne Technologien
Viele denken zuerst an das Ruhrgebiet (den "Ruhrpott"), wenn sie an Nordrhein-Westfalen denken. Das Ruhrgebiet war vor allem in den 1950er- und 1960er-Jahren für seine Kohle-, Stahl- und Eisenindustrie bekannt. Die Region war sehr wichtig für das Wirtschaftswunder nach dem Zweiten Weltkrieg. Viele Menschen aus ganz Europa kamen damals nach Nordrhein-Westfalen, um im Bergbau zu arbeiten. 1950 waren mehr als 20 Prozent der Arbeiter im Bergbau Ausländer.

Die Zeit von Kohle und Stahl ist vorbei. Heute liegt die Arbeitslosenquote bei 9,2 Prozent (Stand: Juli 2009). Aber: Die Region ist im Wandel. Moderne Technologien und Dienstleistungen werden immer wichtiger. Es gibt in Nordrhein-Westfalen mehr als 723 000 mittelständische Firmen. Mehr als ein Drittel der 100 größten Firmen Deutschlands hat ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen.

Urlaubsland Nordrhein-Westfalen
In Nordrhein-Westfalen gibt es viele Wander- und Radwege. Mehr als 400 Bett & Bike-Unterkünfte laden unterwegs zum Übernachten ein. Auch die UNESCO-Weltkulturerbestätten Kölner Dom, Dom zu Aachen und die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl haben jährlich viele Besucher. Viele Touristen kommen auch zum berühmten Kölner Karneval.

Nordrhein-Westfalen ist das zweitwärmste Bundesland Deutschlands: Die Jahresdurchschnittstemperatur lag 2008 bei 9,0 °C. Dafür schien die Sonne aber nur 1440 Stunden – weniger als überall sonst in Deutschland.

Wegen seiner Geschichte ist Nordrhein-Westfalen sehr multikulturell. Rund 1,8 Millionen Ausländer leben dort. Das sind zehn Prozent der Einwohner. Die meisten von ihnen kommen aus Europa: aus der Türkei, Italien und Polen. In Nordrhein-Westfalen gibt es das erste Ministerium für Integration in Deutschland. Dort finden Ausländer alle wichtigen Informationen (
www.mgffi.nrw.de/integration).

Übrigens: Nordrhein-Westfalen ist auch bekannt für seine Süßwarenindustrie. Die in Deutschland sehr populären Gummibärchen kommen aus Bonn.
Категория: Deutsch, Deutsche, Deutschland, | Просмотров: 903 | Добавил: nadja | Рейтинг: 0.0/0
Всего комментариев: 0
Имя *:
Email *:
Код *:
Контактная информация: Напольских Надежда Борисовна
 преподаватель немецкого языка
ФГКОУ "Тюменское президентское кадетское училище"
 
E-mail: nadja0501@mail.ru
В соответствии с Законом об авторском праве перепечатка, копирование, использование авторских материалов сайта целиком или по частям
только с письменного разрешения автора или с обязательным указанием Ф.И.О. автора и размещением активной ссылки на сайт!
Материал, выставленный на сайте, взят из открытых источников и используется исключительно в некоммерческих целях.

Сайт открыт в 2010 году