11.jpg
Полезные сайты
Конкурсы
Статистика

Онлайн всего: 1
Гостей: 1
Пользователей: 0






Сайт учителя немецкого языка

Надежды Борисовны Напольских
 
Вам нравится изучать немецкий язык?
Всего ответов: 262

Блог



Главная » 2011 » Июль » 31 » Mitten in Deutschland: Erfurt
16:45
Mitten in Deutschland: Erfurt

Mitten in Deutschland: Erfurt

(в центре Германии: Эрфурт)



Скачать здесь

и здесь

Wo ist eigentlich der geografische Mittelpunkt von Deutschland? Mathematiker haben ausgerechnet, dass die Mitte im Bundesland Thüringen liegt, in der Nähe der Hauptstadt Erfurt. Die Stadt ist mehr als 1.200 Jahre alt, aber sie ist auch modern und dynamisch.

(Moderation):
Hallo und herzlich willkommen, meine Damen und Herren, in Erfurt, der Landeshauptstadt von Thüringen. Wir stehen hier oben auf dem Petersberg, da wo so [ei]n bisschen der Wind geht, aber wir haben auch den besten Überblick über die Altstadt, die sich direkt hinter mir erschliesst. Diese wunderbare mittelalterliche Stadt, die voll ist von Märkten, wunderschönen Kirchen und natürlich den wunderbaren Fachwerkhäusern. Aber wir fangen den Stadtrundgang erst mal hier oben auf dem Petersberg an.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Petersberg befindet sich der Domplatz. Eine imposante Freitreppe mit 70 Stufen führt hinauf zum Wahrzeichen der Stadt, dem in Europa einzigartigen Kirchenensemble von Mariendom und St. Severi, einem Meisterwerk deutscher Sakralbaukunst. Über das reich geschmückte Triangelportal gelangt man in den katholischen Dom.
Im Inneren des Domes beeindrucken Kunstwerke aus verschiedenen Jahrhunderten, so auch der barocke Hochaltar aus dem Jahr 1697. Sehenswert sind auch die dreizehn, annähernd 18 Meter hohen Fenster im gotischen Chor. Die farbenprächtigen Buntglasfenster sind Zeugnis mittelalterlicher Glaskunst. Sie zeigen Szenen aus dem Alten und Neuen Testament und Heiligenlegenden. Ein Fenster ist Bonifatius gewidmet, er gründete 742 das Bistum Erfurt. Ihm verdankt die Stadt die urkundliche Ersterwähnung.
Im Glockenturm des Doms hängt die 500 Jahre alte und wegen ihres Wohlklanges berühmte Glocke „Gloriosa" – „die Ruhmreiche". Sie ist die grösste mittelalterliche freischwingende Glocke des christlichen Abendlandes.
Den Domplatz begrenzen an seiner Süd- und Ostseite eine Reihe liebevoll sanierter Fachwerkhäuser. Cafés laden zum Verweilen ein. Der Domplatz zählt mit etwa zwei Hektar Fläche zu den grössten Plätzen Mitteleuropas.
Hier finden das ganze Jahr über zahlreiche Märkte und Veranstaltungen statt, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das kulturelle Highlight sind die Domstufen-Festspiele, die vor der beeindruckenden Kulisse von Dom und St. Severi jährlich im Sommer aufgeführt werden.
Besonders beliebt bei den Erfurtern und ihren Gästen sind die farbenprächtigen Bauernmärkte an Wochenenden. Der Weihnachtsmarkt im Dezember, übrigens einer der grössten
Deutschlands, zieht Tausende Besucher mit aromatischen Düften, stimmungsvollen Klängen und Geschichten in seinen Bann.

(Moderation):
Wir fahren jetzt zusammen in den Erfurter Süden und das ist nicht nur ein sehr grünes Stadtviertel, sondern ein ganz besonders: Hier sitzt nämlich die Regierung, der Thüringer Landtag, und man kann [ei]ne Menge Sport machen: Es gibt eine Eissporthalle und ein grosses Fussballstadion.

Erfurt präsentiert sich als sportbegeisterte Stadt, besondere Tradition hat der Eissport. Olympiasieger und Weltmeister haben hier ihre Wurzeln. In der neuen futuristischen Eislaufarena finden jährlich hochkarätige internationale Wettkämpfe statt. Auch das fach-
kundige orangefarbene Publikum ist begeistert. Der Name der Halle ist eine Ehrung für eine der besten Eisschnellläuferinnen der Welt: Gunda Niemann-Stirnemann. Abseits des Leistungssports wird die Eishalle gern von den Erfurtern für eigene sportliche Aktivitäten genutzt.

(Moderation):
Fernab von all den engen, kleinen Gassen sind wir jetzt hier oben auf dem Gebiet des Landesfunkhauses des Mitteldeutschen Rundfunks, und das ist sozusagen der Medienstandort in Erfurt. Und der Kleine hier, das ist „Bernd, das Brot", der wohnt hier, und zwar im Kinderkanal von ARD und ZDF, und wir schauen jetzt mal hinter die Kulissen.

Seit 1997 senden ARD und ZDF ein gemeinsames Programm für Kinder. Die Wahl des Sendestudios fiel auf Erfurt, das sich seitdem als Kindermedienstandort einen Namen macht. In den Erfurter KIKA-Studios [KIKA = Abk. für Kinderkanal] werden Sendungen für Kinder produziert und bundesweit gesendet. Die Kids können live dabei und ihren Stars ganz nah sein.
Für denjenigen, der es lieber ruhiger mag sowie Erholung und Entspannung bevorzugt, empfiehlt sich das Gelände der EGA, der Erfurter Gartenausstellung. Blumen- und Parkanlagen sind das Markenzeichen. Ein 6.000 Quadratmeter grosses Blumenbeet ist die grösste gestaltete Fläche dieser Art in Europa. Pflanzenschauhäuser wie das Orchideen-, Tropen- und Kakteenhaus vermitteln den Eindruck tropischer Landschaften.
In den 80er Jahren wurde das 500 Jahre alte Gebäude restauriert und ist seitdem Spielstätte für das Puppentheater und das Kabarett „Die Arche". Das Repertoire umfasst Stücke für Erwachsene und Kinder. Das Ensemble gibt fast täglich Vorstellungen im eigenen Haus. Jährlich erleben 30.000 Besucher den Zauber der Puppenbühne. [Vorstellung Puppentheater] Dort, wo früher Waidballen lagerten, werden heute Puppen nach eigenen Entwürfen hergestellt und repariert.

(Moderation):
Man sieht es zwar noch nicht, aber hier drunter gibt es Wasser. Wir stehen nämlich auf der Krämerbrücke, der berühmtesten Brücke Nordeuropas. Das ist sozusagen die „Ponte Vecchio" [= eine berühmte bebaute Brücke in Florenz, Italien] des Nordens. Wir sind umsäumt von wunderschönen kleinen Fachwerkhäuschen. Von dieser lebendigen Handelsbrücke, wo man heute noch gut einkaufen gehen kann, natürlich auch draussen sitzen kann hier, kann man verweilen auf der Brücke. Und das Schöne ist – ich zeig’ Ihnen kein Museum, sondern etwas ganz Lebendiges. Denn die Menschen, die hier arbeiten und verkaufen, die wohnen auch zeitweilig hier oder haben ihre Werkstatt. So z. B. die Goldschmiedin, die hat im oberen Stockwerk ihr Atelier und stellt hier ihre gesamten Schmucksachen her und verkauft sie dann auf dieser traditionellen Brücke.

Eines der Wahrzeichen von Erfurt ist die Krämerbrücke. Sie ist die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke nördlich der Alpen. Auf den sechs Brücken-bögen drängen sich 32 Fachwerkhäuser aneinander. An den Enden standen Brückenkopf-kirchen, wovon eine – die Ägidienkirche – noch heute existiert. Eine Turmbesteigung wird mit einem fantastischen Blick über die Stadt belohnt.
Einmal im Jahr steht die Brücke im Mittelpunkt der ganzen Stadt: zum Krämerbrücken-Fest.
Nicht nur Bettler, sondern auch Gaukler, Handwerker und Händler versetzen den Besucher in die mittelalterliche Zeit. Aber auch an den anderen Tagen des Jahres ist das krämerliche Fluidum früherer Jahre erlebbar.

(Moderation):
Tja, meine Damen und Herren, das Ende der Krämerbrücke ist erreicht und damit auch das Ende unserer Stadtführung. Aber Erfurt bietet ja noch so viel mehr. Sie müssen einfach selbst kommen, ich zähl’ auf Sie, wir freuen uns, dass Sie nach Erfurt kommen.
Категория: Video | Просмотров: 682 | Добавил: nadja | Рейтинг: 0.0/0
Всего комментариев: 0
Имя *:
Email *:
Код *:
Контактная информация: Напольских Надежда Борисовна
 преподаватель немецкого языка
ФГКОУ "Тюменское президентское кадетское училище"
 
E-mail: nadja0501@mail.ru
В соответствии с Законом об авторском праве перепечатка, копирование, использование авторских материалов сайта целиком или по частям
только с письменного разрешения автора или с обязательным указанием Ф.И.О. автора и размещением активной ссылки на сайт!
Материал, выставленный на сайте, взят из открытых источников и используется исключительно в некоммерческих целях.

Сайт открыт в 2010 году